*heimatlose Volkskunst Nr.20

Januar 29, 2016

KENNO_04

Kenno Apatrida
und die Gentrifizierung des Sisyphos

Ausstellungseröffnung am Freitag, 29.Januar 2016 um 20 Uhr
Ausstellungsdauer 29.01.2016 bis 19.02.2016
Finissage am Freitag, 19.Februar 2016 ab 20 Uhr
geöffnet Sa, So von 16 bis 20 Uhr und Freitags ab 21 Uhr mit Freitagsbar

Eine Zwischenheimat für die heimatlose Volkskunst.
Collagen, Malerei, Skulpturen, Objekte, Verstärker, Gitarren und alles dazwischen:
Im Januar schaffen wir Raum für den Künstler Kenno Apatrida, dessen Berliner Atelier sich in Folge von Mietspekulation in spontaner Auflösung befindet. Der multimedial arbeitende Künstler, der in Berlin seit 1989 unter dem Namen „heimatlose Volkskunst“ politisch-prophetische Kunstwerke erschafft, wird seine Arbeits- und Lebenssituation mittels einer raumgreifenden Materialinstallation durchleuchten. Begleitend dazu gibt es bereits in der Aufbauphase Lesungen, Barbetrieb und lateinamerikanische Volksküche.

KENNO_08
Kenno Apatrida, Installation im Atelier, Landsberger Allee, 2011
Kenno_Apatrida_Kulturpalast_Wedding_2016
Installation, Kulturpalast Wedding, Januar 2016
12688118_10207357957361189_882691921245524382_n

12006083_10206519747366463_5213348874739424793_n

.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: