KPW_Flyer_Open_space_2020

Freitag, 31.01.20 / Beginn um 20 Uhr
*Open Space / 
One- Night- Show

WIR ZEIGEN NIX – IHR ZEIGT UNS WAS

Zum Jahresauftakt präsentieren wir unseren leeren Raum und laden ein, ihn mit Kunst zu bestücken. In dieser Ausstellung für eine Nacht, erwarten wir alles und halten Hammer, Nägel und Steckdosen bereit. Bringt mit!

Als Support haben wir das Berliner Künstlerduo TOASTER eingeladen, das den Raum mit der Performance ROB BOSS & THE JOY OFF PAINTING auf Betriebstemperatur bringen wird.

.

*Relationcheap

August 28, 2019

Bildschirmfoto 2019-08-14 um 19.44.48

*Relationcheap

Punk & Performance aus Paris
Cèst pas grave ( Betty Meissonier & Erwan Peyre )

Freitag, 30.08.2019 / Konzertbeginn um 20 Uhr

.Mit „Relationcheap“ präsentieren wir eine Performance, der französischen Künstlerin Betty Meissonier (Paris-St.Denis). Es begleiten sie Erwan Peyre und das Garagenpunk-Duo “ C’est pas grave“ , bestehend aus R Juan Von B. (vocals, screamin‘ guitar) and Betty M. (drums, vocals). Nur für Erwachsene.
.
We are proud to present „Relationcheap“ , a performance created by the french artist Betty Meissonnier (Paris-St Denis) and performed by Betty Meissonnier and Erwan Peyre. In addition there will be a concert of the band „C’est pas grave“, a garagepunk duo for consenting adults, with R Juan Von B. (vocals, screamin‘ guitar) and Betty M. (drums, vocals) from Paris / France.
.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=19&v=grCFmjMznR8&fbclid=IwAR2pWCcupRb64bZHFlCN4OemKCyfKMgGKijFA7JUpaZyfXE7EcPN2wvxmj4
.
http://c4xrien.online.fr/?fbclid=IwAR3MEPrKpI05nnxZPyXuY6l8fiIPC0N-hSNAIcKtGlVTy2BkvK2sgdsT1vo

Bildschirmfoto 2019-12-06 um 17.24.51

*Ka-booom

Juli 30, 2019

30. Juli 2019 / Beginn: 18 UHR

kaboom_kulturpalast_wedding2

Offene Probe (Performance) von 
KA-BOOOM !
von Debrecina Arega, Elpida Orfanidou und Daniel Wittkopp
.
Kulturpalast Wedding International
Freienwalder Str. 20 / 13359 Berlin

 

.

*Forschung und Leere

Juni 3, 2016

Kulturpalast_Wedding_Bloodyblackredrabbits_2016

Freitag, 3. Juni 2016
Beginn um 21 Uhr

BLOODYBLACKREDRABBITS
*Forschung und Leere

im
Kulturpalast Wedding International
Freienwalder Strasse 20
13359 Berlin-Wedding

Zum wiederholten Mal holen wir das internationale Künstlerkollektiv BLOODYBLACKREDRABBITS ins Haus, das uns im angesagten animal look die aktuelle Weltlage auf das Schmerzlichste vor Augen und Ohren führen wird.  Im Mittelpunkt der BLOODYBLACKREDRABBIT- Interaktionen stehen audiovisuelle, elektroakustische Performances bei denen Texte, Audio- und Videomaterial aus vorherigen Performances und Sessions gesampled, umgeformt und neu inszeniert werden. Eine fortwährende Evolution der Bilder und Töne, exklusiv gesteuert von einem politischen Kunstkollektiv, das am Freitag ein BILD UND KLANG ZUR ENTSTEHUNG DER WELT, IHRER BEWOHNER UND IHRES BEVORSTEHENDEN UNTERGANGS in den Kulturpalast tragen wird.

Mehr unter bloodyblackredrabbits.de  

bbrr13315423_997637723638740_7031173880186408411_n

.

perfo plakat

Kollektiv Performeria Warszawy
*The Instruction of Wedding

Performanceworkshop vom 28.5.2013 bis 31.5.2013

Die Workshops werden am 31. Mai um 19h mit einem abschliessenden Performancewalk durch den Wedding beendet. Treffpunkt ist der Kulturpalast Wedding.

Kulturpalast Wedding International
Freienwalder Strasse 20
13359 Berlin-Wedding
www.kulturpalastwedding.com
info@kulturpalastwedding.com

Im Mai beherbergt der Kulturpalast Wedding die polnische Performancegruppe Performeria Warszawy, die gemeinsam mit der Berliner Initiative Political Critique zu einem offenen Performanceworkshop einlädt. Der Workshop findet in den Räumen des Kulturpalasts statt. Die Teilnehmer werden angeleitet die Räume und das umliegende Viertel individuell oder im Kollektiv zu entdecken. Teilnehmen kann jeder, der ein neues Körperbewusstsein entwickeln möchte, künstlerische Vorkenntnisse sind weder nötig noch hinderlich.

Performeria Warszawy ist ein Performancekollektiv, dessen generelles Ziel eine schöpferische Belebung und Umdeutung des Stadtraums ist. In ihren Aktionen zwischen Strassenperformance, Happening und Theater geht es um Zufall, Interaktion, die Umkehrung bekannter Handlungsmuster und die Benutzung scheinbar unnützer Dinge. Mehr Informationen zum Kollektiv finden sich unter www.performeria.blogspot.com

Teilnehmer können sich ab sofort bei Alicja Brudlo (Tel: 015214468512) oder unter performeria.warszawy@gmail.com melden.

performeria

*Berlin Project

Mai 17, 2012

*Berlin Project
3 artists in residency / 3 Tage Performance + Video
Kulturpalast Wedding bei Month of Performance Art 2012
Ana Matey / Christian Fernandez Mirón / Blanka Palamós
kuratiert von Ana Matey und Henrik Jacob

17. bis 19.Mai 2012 im
Kulturpalast Wedding International
Freienwalder Strasse 20
13359 Berlin-Wedding
info@kulturpalastwedding.com
http://www.kulturpalastwedding.com

Donnerstag, 17.5.2012 um 19h: 3 Projekte / 3 Vorstellungen
Freitag, 18.5.2012 um 19h: 3 Performances
Sonnabend, 19.5.2012 um 19h: Videokunst aus Madrid
kuratiert von Mario Gutiérrez Cru

Künstler müssen reisen oder reisen lassen. Anlässlich des Month of Performance Arts 2012 präsentiert der Kulturpalast Wedding an 3 Tagen 3 Performancekünstler aus Madrid, die der Performance in der spanischen Hauptstadt mit eigenen Projekten und Ausstellungsräumen seit Jahren den Weg ebnen. Im Gefolge von Ana Matey, Christian Fernandez Mirón und Blanka Palamós reisen Arbeiten von 15 spanischen Videokünstlern nach Berlin. Die Videos werden am dritten Tag der Performancereihe von Mario Gutiérrez Cru präsentiert.

Ana Matey, Begründerin des Madrider Aktionsraum artón, arbeitet mit allem was sie hat. Ihr Körper ist ihr Werkzeug. Mit diesem erforscht sie das Phänomen Zeit und diese kann sich für die Künstlerin und den Betrachter auf erstaunliche Art verlangsamen wenn man in einem leeren Ana Matey- Raum, den Handlungen der Künstlerin folgt: Schmelzendes Eis, fallende Eier oder rauchende Zeichnungen, alles verwandelt sich in Zeitlupe durch den Atem der Künstlerin. Im Kulturpalast präsentiert Ana Matey einen Ausschnitt aus ihrem identity project. Auch hier verändern sich Zeichnungen und Wörter, eingeschlossen in einem 4 –Kilo Eisblock nur unmerklich.

Christian Fernandez Mirón, Teil des Duos Miranda & Mirón und Organisator des Performancefestivals REFORMANCE, verbindet Performance mit Musik. Es ist Teil seiner Arbeit dem Publikum prinzipiell zu Nahe zu treten. So untersucht er als Musiker und Soundkünstler die Auswirkungen verschiedener, bekannter Musikstücke und Formate auf sich und das Publikum. In seinen Arbeiten strebt Fernandez Mirón auf die jeweils direkteste Art nach einer Aufhebung und Umkehrung des Verhältnisses von vortragendem Künstler und Zuschauer. Auch im Kulturpalast könnte er das Publikum in seiner Handlungsfähigkeit bestärken. Mit seinem Projekt BETWEEN YOU AND ME – After THE KISS geht er eine Beziehung mit dem Zuschauer ein und transportiert die romantische Geste des Kusses in die Kluft zwischen Akteur und Gleich-Akteur.

Blanka Palamós, die übers Theater und Strassenaktionen zur Performance fand, lebt seit drei Wintern in den Bergen. Die von Palamós in der Wildnis gegründete Performanceinitiative bokACCIÓN, die sich als Begegnungstätte für Performancekünstler versteht und auch Stipendien anbietet,  arbeitet an der Verschmelzung von künstlerischen Aktionsraum und Natur: „Life ist the greatest art“. Im Kulturpalast wird sich Palamós mit dem Projekt „Estamos trabajando en ello / sobrevisc treballant en això (we are working on it, we have dedicated time yesterday and this morning to work)“, der Untersuchung des Phänomens widmen, dass sich gesellschaftliche Veränderungen zumeist aus Unfällen, Misserfolgen und Übersetzungsfehlern ergeben. Eine Arbeit mit Wörtern, über Wörter, angetreten die Welt zu verändern.

Gemeinsam ist den drei spanischen Performancekünstlern, dass sie mit ihren Arbeiten keinen Thron für Deutungshoheiten errichten, sondern mit ihrem Körper ganz nahe an dem bleiben was ist und was es für Akteure und Noch- Nicht- Akteure zu entdecken gibt. Begleitend dazu ist die einstündige Videopräsentation mit dem Titel LIFE IS FOR LIVING auch keine Bestandsaufnahme  der Arbeiten von 15 Videokünstlern, sie beinhaltet keine Statements, keine Handlungen und keine künstlerischen Prozesse. Mario Gutiérrez Cru präsentiert in bewusst grob fahrlässiger Kuratierung einen Kurzschluss von Intimitäten, Geheimnissen, Verdrehungen und Halluzinationen, gesendet aus der spanischen Hauptstadt direkt in unseren leeren Raum.

Die beteiligten Videokünstler: Félix Fernández, Ana Matey, Sergio Ojeda, Maite Camacho, Jens Jaeger,  Alberto Chinchón, Andrés Senra, Carlos Llavata, Esther Achaerandio, Ricardo Almendros, Left Hand Rotation, Bongore, Eva Pérez, Engels Mateo & Mario Gutiérrez Cru.

Wir freuen uns: KULTURPALAST WEDDING INTERNATIONAL

*Deplacer

September 30, 2011

*Deplacer/ Deplatzieren
9 Künstler, 2 Abende, 2 Orte

Eröffnung am Freitag, 30.09.2011 um 20 Uhr
im Kulturpalast Wedding International, Freienwalder Str. 20, 13359 Berlin-Wedding mit einer Performance von Nicolas Puyjalon anlässlich der Ausstellung
*Deplacer

Kulturpalast Wedding International und Galerie Crystal Ball präsentieren gemeinsam Künstler und Initiatoren der Pariser Kunstorte  kurt-forever und Le 6b in einer Doppelausstellung.  Beheimatet sind die überwiegend experimentell und konzeptionell arbeitenden französischen Künstler im sozialen Sprengstoffgürtel von Paris, im Vorort St. Denis. Passend zum Titel wird die Ausstellung an zwei Orten stattfinden, die über die U-Bahnlinie 8 miteinander verbunden sind. Im Untergrund trifft alles aufeinander.
Mehr Informationen zu den Künstlern unter www.kurt-forever.com und www.le6b.org
Die Ausstellung wird organisiert von Kulturpalast Wedding International und von kurt-forever und Le 6b aus Paris.


Skateboard- Performance von Nicolas Puyjalon im Kulturpalast Wedding

.